Diese Profilfotos sind der Renner beim Online Dating

Wer online nach einem Partner oder einer Partnerin sucht, der weiß, dass der erste Eindruck zählt. Schöne Fotos sind der wohl wichtigste Schritt zu Anfragen von attraktiven Singles. Doch welche Fotos kommen besonders gut an? Und welche Motive werden am meisten gewählt?

In zahleichen Studien wurde der Erfolg von Profilfotos untersucht. Wusstest du zum Beispiel, dass es in Deutschland die Schleswig-Holsteiner sind, die am liebsten auf Bildern mit ihrem Luxus angeben? Oder dass Online-Dater im Schnitt vier Profilfotos von sich hochladen?

Selfies und Anonymität: So läuft es auf Dating Portalen

Die meisten Singles, die online nach einem Partner oder einer Affäre suchen, sind zwischen 25 und 34 Jahre alt. Dabei sind die Männer deutliche Vorreiter. Unter ihnen sind es in dieser Alterskategorie rund 37 Prozent. Bei den Frauen dagegen nur rund 16 Prozent.

Doch damit nicht genug. Auch bei der Selbstdarstellung variieren die Fotos männlicher und weiblicher User erheblich. Etwa 75 Prozent aller Profilbilder, auf denen ein lächelnder Mensch zu sehen ist, stammen von Frauen. Davon ist rund jedes vierte Foto ein Selfie. Die Männer zeigen sich dagegen lieber lässig und cool, mit ernsterem Gesichtsausdruck und in realen Situationen. Bei ihnen ist nur jedes zehnte Bild ein Selfie.

Was allen deutschen Singles gemein ist: Sie geben sich auf ihren Bildern tendenziell geheimnisvoll. Nur auf jedem vierten Bild, auf dem eine Person zu sehen ist, ist das Gesicht deutlich zu erkennen. Obendrein ist auf jedem dritten Profilfoto gar kein Mensch zu sehen, sondern eine Landschaft oder ein Meme.

Tipps für das perfekte Profilfoto gibt es im Video!

Welche Profilbilder kommen bei Frauen gut an?

Das Erscheinungsbild der Single Männer ist vor allen Dingen durch eine erkennbare Gesichtsbehaarung geprägt. Viele männliche Online-Dater zeigen sich zudem gerne mit Sonnenbrille oder präsentieren ihre Muskeln auf ihren Fotos. Doch kommt das bei der Damenwelt gut an?

Tatsächlich zeigen sich weibliche User kritischer als Männer. Sie begutachten die Körpersprache des Mannes genau – und achten auch auf die Atmosphäre, die ein Bild ausstrahlt.

Als Faustregel für das perfekte Profilbild eines Mannes gilt: So natürlich wie möglich, so schick wie nötig. Der starke Naturbursche hat bei Frauen besonders gute Karten. Hemd, Jeans und coole Schuhe sind häufig ansprechender, als das gestellte Anzug-Foto. Allerdings nur, wenn es auch dem eigenen Typ entspricht. Wer im Alltag häufig Anzug trägt, darf sich gerne auch darin präsentieren. Und wer sich nicht gerne in der Natur aufhält, braucht nicht auf kernigen Holzfäller zu machen. Natürlichkeit und Authentizität kommen eben am besten an.

Das perfekte Profilfoto

Egal, ob Mann oder Frau – für beide Geschlechter gilt: Mit einem Lächeln auf seinem Profilfoto punktet man. Ebenso sollte die Qualität des Fotos stimmen. Verwackelte oder zu dunkle Aufnahmen machen wenig Eindruck. Lieber auf weniger Fotos setzen, die dafür schön und nicht verpixelt sind.

Ach ja, wen es nur im Doppelpack mit dem geliebten Haustier gibt, der sollte daraus kein Geheimnis machen. Ein Foto mit dem eigenen Vierbeiner ist also erlaubt. Und meist ein toller Gesprächsaufhänger.

Quellen der Studie: zu-zweit.de/studien