Achtung Männer: 50+ kommt beim Online Dating gut an

Beim Online Dating gibt es scheinbar immer die Menschen, die sich vor Anfragen kaum retten können. Und andere, bei denen im Postfach Funkstille herrscht. Dass das nicht immer nur mit den eigenen Fotos und Profiltexten zusammenhängt, wurde nun in einer Studie der Universität Michigan nachgewiesen.

Tatsächlich soll das Alter beim Online Dating eine entscheidende Rolle spielen. An dem Klischee von der jungen, hübschen Dame mit einem reifen, schicken Gentleman an ihrer Seite ist scheinbar doch etwas dran. Die klassischer Sugar Daddy / Sugar Babe-Beziehung boomt auf den Single Plattformen geradezu.

Ältere Männer bekommen mehr Chat Nachrichten

Für die Studie wurden 200.000 aktive Nutzer von Dating Communitys befragt bzw. ihr Verhalten auf Kontaktbörsen untersucht. Dabei trat Erstaunliches zutage: Die meisten Nachrichten erhalten Männer mit einem Altersdurchschnitt von 50 Jahren. Die Damenwelt kommt am besten mit einem Alter von 18 Jahren an.

32 Jahre Altersunterschied? Was online beim Flirten gang und gäbe ist, ist in unserer Gesellschaft noch nicht üblich. Zwar sieht man ihn hin und wieder: Den Sugar Daddy mit seinem Sugar Babe. Doch bei solch einem Altersunterschied sind irritierte Blicke auf der Straße immer noch an der Tagesordnung.


Weitere Fakten zum Daten mit Ü50 im Video. Jetzt anschauen!

Damit punkten Single Männer: Bildung und Charme

Neben dem Alter ist es die Bildung eines Mannes, die bei Frauen gut ankommt. In der Studie von Elizabeth Bruch und Martin Newman stellte sich heraus, dass Männer mit einem hohen Bildungsstandard besonders viele Nachrichten bekommen. Insbesondere männliche User mit einem Doktortitel sind auf Online-Dating-Plattformen hart umkämpft.

Bei den Frauen spielt die Bildung dagegen eine untergeordnete Rolle. Im Gegenteil! Akademikerinnen wirken eher abschreckend auf viele Männer, wobei ein niedrigerer Bildungsabschluss wie ein Bachelor-Titel auf Single-Börsen durch die Männer noch als angemessen eingestuft wird. Das Alter sei dagegen der entscheidende Faktor. Mit süßen Achtzehn ist der Flirterfolg von Single Ladies in Dating Communities am Größten.

Die eigene Attraktivität als Maßstab

Ein weiteres spannendes Ergebnis der Studie: Sowohl die männlichen als auch weiblichen Probanden versandten lieber Nachrichten an Menschen, die attraktiver waren, als sie selbst. Dieses Flirten und Daten außerhalb der eigenen Liga habe beim Online Dating allerdings wirklich Erfolg. Wer sich bemühte, der konnte auch eine attraktive Person von sich überzeugen und bei einem persönlichen Date kennenlernen.

Online Dating hat somit auch seine Vorteile: Wer im realen Leben bei einer attraktiven Dame wenig Chancen hätte, kann beim Chatten auf einer Singlebörse mit Charme, Witz und Intelligenz punkten und so die Herzensdame von sich überzeugen. Und für die Frauen gilt: Schöne Bilder können der Türöffner zu einem charmanten Sugar Daddy sein. Beim realen Treffen zeigt sich dann, ob auch die Chemie stimmt.